Mit Armbrust, Bix und Stutzen

750 Jahre Königlich Privilegierte Schützengilde Straubing

2. Juni bis 28. August 2005


Das 750jährige Jubiläum des Bestehens der Königlich Privilegierten Schützengilde Straubing war Anlass den 55. Bayerischen Schützentag vom 3. bis 5. Juni 2005 in Straubing auszurichten. Begleitend dazu zeigt das Gäubodenmuseum Straubing die Sonderausstellung „Mit Armbrust, Bix und Stutzen“. 750 Jahre Königlich Privilegierte Schützengilde Straubing. 

Sie behandelt anhand ausgewählter Exponate die Geschichte der Straubinger Schützengilde, deren Gründungsjahr der Stadthistoriker und damalige Vorstand des Historischen Vereins, Dr. Josef Keim, mit der Einrichtung des Viztumsamtes 1255 in der aufstrebenden Donaustadt der wittelsbachischen Herzöge in Verbindung brachte. Ausgehend von den Anfängen zum Zweck der Stadtverteidigung finden sich zahlreiche Belege zum lokalen Schützenwesen bis hin zu seinem neuerlichen Aufblühen im 19. Jahrhundert.

Begleitpublikation

Willi Lüdeking: „Mit Armbrust, Bix und Stutzen“. 750 Jahre Königlich Privilegierte Schützengilde Straubing. Straubing 2005.

Seite drucken
Zurück