Historischer Verein für Straubing und Umgebung

Mit dem Weggang Wimmers 1888 schliefen die Bemühungen um die „Historische Sammlung” ein. Erst der 1898 gegründete Historische Verein für Straubing und Umgebung nahm sich ihrer wieder an. So propagierte man die „Weckung und Förderung des historischen Sinnes” sowie die Betreuung und Förderung der Historischen Sammlung.

Mit der ehrenamtlichen Leitung durch den Historischen Verein veränderte die Sammlung ihren Charakter. Zunehmend trat die archäologisch bestimmte Lokalforschung in den Vordergrund. Doch auch die allgemeine, stadt- und kulturgeschichtliche Sammlung profitierte von der nunmehr kontinuierlichen Betreuung. Hinzu kamen nach 1900 auch neue Sammlungsgebiete, wie z.B. Zeugnisse der Volkskunst, welche von den Vertretern der sich seit 1880 formierenden Heimatschutzbewegung gepflegt wurde. Die deutliche Vermehrung der Sammlung führte bald zu Raumnöten. So zog man 1908 in das ehemalige Patrizierhaus in der Fraunhoferstraße 23.

Unterstützt durch das Generalkonservatorium in München, dem Vorläufer des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, wurde die Neuaufstellung 1910 abgeschlossen, und die Bedeutung der Sammlung folgendermaßen beurteilt: „Bei den prähistorischen Altertümern der Sammlung handelt es sich um ein wissenschaftlich sehr bedeutsames Material, wie es in bayerischen Lokalmuseen in ähnlicher Reichhaltigkeit höchstens noch in Dillingen anzutreffen ist, während die Bestände der kunst- und kulturgeschichtlichen wie lokalgeschichtlichen Abteilung annähernd mit denen der reichhaltigsten Lokalmuseen Südbayerns überhaupt verglichen werden können”.

Vorträge

Vortrag Die Oxen-Connection (Ochsenstraße)
Termin Donnerstag, 19. April 2018, 19.30 Uhr
Referent Gudrun Malcher, Regensburg
Verabstalter Historischer Verein für Straubing und Umgebung e.V.
Ort Pfarrsaal St. Jakob, Zugang Pfarrplatz 11A, 94315 Straubing, Nachfrage im Gäubodenmuseum (09421-944 63 211)
Eintritt frei
Vortrag Die Ablösung der Rechte des Augsburger Domkapitels in Stadt und Burgfrieden von Straubing im Jahre 1536. Ein Beitrag zur Rechtsgeschichte der Stadt Straubing
Termin Dienstag, 15. Mai 2018, 19.30 Uhr
Referent Prof. em. Dr. Hans-Jürgen Becker, Universität Regensburg
Verabstalter Historischer Verein für Straubing und Umgebung e.V.
Ort Saal der Sparkasse Niederbayern-Mitte, Eingang Jakobsgasse, 943125 Straubing, Nachfrage im Gäubodenmuseum (09421-944 63 211)
Eintritt frei
Vortrag Die Ursulinenkirche Straubing ein Gesamtkunstwerk der Gebrüder Asam
Termin Donnerstag, 21. Juni 2018, 19.30 Uhr
Referent Prof. em. Dr. Hans-Christoph Dittscheid, Universität Regensburg
Verabstalter Historischer Verein für Straubing und Umgebung e.V.
Ort Saal des Ursulinenkloster, Zugang Burggasse 40, 94315 Straubing, Nachfrage im Gäubodenmuseum (09421-944 63 211)
Eintritt frei
Vortrag Das geistliche Antlitz Straubings in der Barockzeit
Termin Donnerstag, 28. Juni 2018, 19.30 Uhr
Referent Prof. em. Dr. Karl Hausberger, Universität Regensburg
Verabstalter Historischer Verein für Straubing und Umgebung e.V.
Ort Pfarrsaal St. Jakob, Zugang Pfarrplatz 11A, 94315 Straubing, Nachfrage im Gäubodenmuseum (09421-944 63 211)
Eintritt frei
Vortrag Michael Wolgemuts Hochaltar-Retabel in St. Jakob: Entstehung, Geschichte und Transformation eines Hauptwerks Nürnberger Kunst des späten 15. Jahrhunderts
Termin Donnerstag, 27. September 2018, 19.30 Uhr
Referent Dr. Daniel Rimsl, Diözesankonservator Regensburg
Verabstalter Historischer Verein für Straubing und Umgebung e.V.
Ort Pfarrsaal St. Jakob, Zugang Pfarrplatz 11A, 94315 Straubing, Nachfrage im Gäubodenmuseum (09421-944 63 211)
Eintritt frei
Vortrag Die gotischen Wandmalereien im heutigen Gebiet der Stadt Straubing
Termin Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19.30 Uhr
Referent Dr. Gerald Dobler, Kunsthistoriker/Kunst- und Denkmalpflege, Wasserburg a. Inn
Verabstalter Historischer Verein für Straubing und Umgebung e.V.
Ort Pfarrsaal St. Jakob, Zugang Pfarrplatz 11A, 94315 Straubing, Nachfrage im Gäubodenmuseum (09421-944 63 211)
Eintritt frei
Vortrag Hans Leinbergers Epitaph für Johannes Walkhaimer, Stiftsdekan in Moosburg (gest. 1529), in der Bernauerkapelle zu St. Peter Straubing
Termin Donnerstag, 15. November 2018, 19.30 Uhr
Referent Professor Dr. Albert Dietl, Universität Regensburg
Verabstalter Historischer Verein für Straubing und Umgebung e.V.
Ort Pfarrsaal St. Jakob, Zugang Pfarrplatz 11A, 94315 Straubing, Nachfrage im Gäubodenmuseum (09421-944 63 211)
Eintritt frei
Vortrag Bürgermeister und Handelsherr Ulrich Kastenmayr (ca. 1370-1431). Biographie und Verwandtschaft eines Aufsteigers
Termin Donnerstag, 14. Februar 2019, 19.30 Uhr
Referent Prof. Dr. Franz Fuchs, Universität Würzburg
Verabstalter Historischer Verein für Straubing und Umgebung e.V.
Ort Vortragssaal Gäubodenmuseums, Fraunhoferstr. 23, 94315 Straubing, Nachfrage im Gäubodenmuseum (09421-944 63 211)
Eintritt frei
Vortrag Humanistische Bestrebungen in Straubing im 16. Jahrhundert
Termin Donnerstag, 21. März 2019, 19.30 Uhr
Referent Prof. em. Dr. Alois Schmid, Ludwig Maximilians - Universität München
Verabstalter Historischer Verein für Straubing und Umgebung e.V.
Ort Vortragssaal Gäubodenmuseums, Fraunhoferstr. 23, 94315 Straubing, Nachfrage im Gäubodenmuseum (09421-944 63 211)
Eintritt frei